Wettbewerbssieger

kadawittfeld Architekten

Wettbewerbsteilnehmer

UNStudio

HPP

RKW+

Hadi Teherani

Auslobung
und
Bedingungen

Planung eines neuen
Gebäudekomplexes

Im Bereich der Münsterstraße im Düsseldorfer Stadtteil Mörsenbroich plant die CENTRUM-Gruppe die Entwicklung eines neuen Gebäudekomplexes. Die Neubebauung steht im Kontext der sich
seit einigen Jahren vollziehenden Veränderungen rund um das „Mörsenbroicher Ei“ zu einem zentralen Entwicklungsstandort für Hochhäuser in Düsseldorf.

Mehr Infos

Plangebiet
und Städtebau

Das Plangebiet an der Münsterstraße 304-306 befindet sich im Nordosten Düsseldorfs in unmittelbarer Nähe zum stark verkehrlich geprägten Raum rund um das Mörsenbroicher Ei. Es umfasst eine Grundstücksfläche von rund 10.300 m² und wird begrenzt durch den Nördlichen Zubringer sowie eine bestehende Bebauung entlang der Grashofstraße und Münsterstraße im Südwesten.

Mehr Infos

Umfeld und
Nachbarschaft

Das nachbarschaftliche Umfeld ist durch eine starke Heterogenität geprägt, sowohl in Hinblick auf die vorhandenen Nutzungen als auch hinsichtlich der bestehenden Architekturen. Hinzu kommt eine starke Dominanz von Verkehrsräumen und Straßen, die neben der hohen Lärmbelastung nahezu aller Bereiche auch Barrieren im Stadtraum darstellen.

Mehr Infos